Selbst die Bibel kennt die verheerende Wirkung von Schimmelpilz

Bibel: Buch Levitikus, Kap. 14, Vers 33- 48

Eine Beschreibung über den Umgang mit pilzbelasteten Bauwerken zu jener Zeit. Vorwort aus dem Alten Testament Weisungen für die Priester:

Aussatz an Häusern

33 Dann sprach der Herr zu Moses und Aaron:
34 „Wenn ihr nun in das Land Kanaan kommt, das ich euch zu eigen geben will, und ich lasse an einem Haus in eurem eigenen Lande einen Befall von Aussatz zu,
35 so muß der Eigentümer des Hauses hingehen und dem Priester melden: ‚Wie von Aussatz befallen erscheint mir das Haus.‘
36 Dann ordne der Priester an, daß man das Haus räume, bevor er kommt, den Fall zu besichtigen.
37 Wenn er nun den Befall besichtigt und dabei findet, der Befall an den Wänden des Hauses zeige sich in Gestalt grünlicher und rötlicher Grübchen, die tiefer zu liegen scheinen als die Wandfläche,
38 dann gehe der Priester aus dem Haus heraus an dessen Eingang und schließe es für sieben Tage ab.
39 Am siebten Tage komme der Priester wieder, und wenn er bei der Besichtigung findet, daß der Befall an den Wänden des Hauses sich ausgebreitet hat, so ordne er an, daß man die betreffenden Steine herausreiße und sie vor der Stadt an einen unreinen Ort werfe.
41 Das Haus aber soll man ringsum im Inneren abkratzen und den abgekratzten Schmutz draußen vor der Stadt an einen unreinen Ort schütten.
42 Dann nehme man andere Steine und setze sie an Stelle der ausgebrochenen, ebenso anderen Lehm und streiche damit das Haus.
43 Wenn nun der Aussatz von neuem auftritt, nachdem man die Steine ausgebrochen, das Haus abgekratzt und neu gestrichen hat,
44 gehe der Priester hinein, besichtige es, und wenn sich der Aussatz im Hause ausgebreitet hat, dann ist es ein bösartiger Aussatz; es ist unrein.
45 Man soll das Haus abbrechen, seine Steine, seine Balken und den ganzen Lehmbewurf des Hauses, und alles an einen unreinen Ort außerhalb der Siedlung bringen.
46 Wer das Haus während der ganzen Zeit, für die er es verschlossen hatte, betritt, ist unrein bis zum Abend.
47 Wer in dem Haus schläft, wasche seine Kleider; wer darin ißt, wasche ebenfalls seine Kleider.
48 Wenn aber der Priester kommt und bei der Besichtigung findet, daß der Aussatz sich im Hause nicht weiter ausgebreitet hat, nachdem das Haus von neuem gestrichen wurde, so erkläre er das Haus für rein; denn der Aussatz ist geheilt“.